Preise – Trageberatung Schwerelos

Preise für Beratungsleistungen.

Bindeweisen für Schwangere nach FTZB:
EUR 22,- für die ersten 30 Minuten, danach rechne ich im 15-Minuten-Takt ab (EUR 11,00)

Trageberatung:
EUR 11,- je angefangene 15 Minuten

Tragetuch/Tragehilfe einstellen:
EUR 11,- je angefangene 15 Minuten

Trageberatung Folgetermine, Nachberatung:
nach Vereinbarung

Die Preise für Gruppenberatungen oder Informationsabende werden stets individuell vereinbart, in Abhängigkeit von Teilnehmerzahl, Zielsetzung, Theorie-/Praxisanteilen, Veranstaltungslänge etc.

Nebenkosten:
Buchen Sie einen Hausbesuch, können ggf. Nebenkosten anfallen. Diese vereinbaren wir im Vorfeld gemeinsam anhand gängiger Pauschalen (MVV, km, …). Eine Beratung bei mir zuhause ist auf Anfrage möglich.

Routenplanung mit googlemaps

Ausfallkosten:
Sollten Sie eine fest gebuchte Beratung innerhalb weniger als 24 Stunden absagen, erlaube ich mir, ein Ausfallhonorar i.H.v. EUR 30,- zu erheben.

Abrechnung:
Abgerechnet wird in aller Regel direkt im Anschluss an unseren Termin, die Bezahlung erfolgt vollständig und in bar. Abweichungen von dieser Vorgehensweise bitte ich Sie, unbedingt im Vorfeld anzukündigen. Es erfolgt kein Ausweis von Umsatzsteuer, da Kleinunternehmer gemäß § 19 UStG.

Trageberatung Schwerelos Preise

Preise für Geschenkgutscheine.

Der Geschenkgutschein hat keinen festen Preis. Er wird über den Betrag ausgestellt, den Sie verschenken möchte. Ob Rundum-Sorglos-Paket oder ein kleiner Beitrag für die frischgebackenen Eltern – gerne berate ich Sie, welcher Gutscheinwert passt.


Preise für den Verleih von Tragetüchern und Tragehilfen.

Mein gesamtes Sortiment kann zum Probetragen im Alltag auch gern ausgeliehen werden. Die Gebühren belaufen sich auf:

Je Tragehilfe EUR 10,- pauschal für bis zu 1 Woche; ab 1 Woche zzgl. EUR 1,- pro Tag; max. 14 Tage oder nach Absprache.

Es kommt eine Mietkaution hinzu, die Sie bei vollständiger Rückgabe des Tuchs bzw. der Tragehilfe selbstverständlich komplett zurückerhalten. Die Kaution ist orientiert am Wert des verliehenen Materials und dient dazu, dieses zu reparieren bzw. zu ersetzen, falls es beim Probetragen doch einmal Schaden genommen hat. Bei Verleihbeginn halten wir gemeinsam den aktuellen Zustand des Tuchs/der Tragehilfe fest.